Debitos lädt zum Event „Abwicklung & Veräußerung von Non-Performing Loans“ in Frankfurt ein

Am 29. September 2016 lädt Debitos zur Veranstaltung „Abwicklung & Veräußerung von Non-Performing Loans“ ein. Die Veranstaltung richtet sich an Finanzdienstleister, die sich verstärkt mit dem Schwerpunkt NPLs auseinandersetzen. Die Veranstaltung findet ab 13:30 Uhr im THE SQUAIRE Conference Center (Flughafen Frankfurt) statt.

Nach der positiven Bilanz der vergangenen Veranstaltung “Forderungstransaktionen im Kontext von Unternehmensinsolvenzen”, die sich auf Rechtsanwälte, Insolvenzverwalter und Inkassounternehmen richtete, freuen wir uns auch im September auf Vorträge namhafter Referenten. Begrüßen dürfen wir u.a. Dr. Axel Wieandt (Beirat, Debitos GmbH), Prof. Dr. Wahrenburg (Professor für Bankbetriebslehre, Goethe Universität), Thomas Schrell (Partner, Heuking Kühn Lüer Wojtek) sowie Jens Décieux (Geschäftsführer, STP Portal GmbH). Es werden Themen behandelt zum Verkauf von NPL Portfolien, Einfluss vertraglicher Aspekte auf die Liquidität im Sekundärmarkt, Work-Out Strategien und zur Digitalisierung von Insolvenzverfahren.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung fallen keine Gebühren an, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Im Anschluss an die verschiedenen Vorträge lädt Sie Debitos zu einem gemeinsamen Abendessen ein.

Den genauen Programmablauf sowie das Anmeldeformular finden Sie unter folgendem Link: Hier klicken

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf

Debitos in der Neuen Züricher Zeitung

Das notleidende Kredite ein existenzielles Problem darstellen ist inzwischen weitreichend bekannt. Das Mario Draghi nun den Wunsch geäußert hat, dass ein Markt für notleidende Kredite geschaffen werden soll, ist auch nicht verwunderlich. Allein die Italienischen Banken haben mehr als 360 Mrd. € an „Schrottkrediten“ in ihren Bilanzen. Unsere Online-Forderungsbörse bedient eben diesen Markt, transparenter, automatischer und strukturierter als jede Beratungsgesellschaft, die in diesem Markt aktiv ist.

Die Anfänge dieses Geschäfts finden sich in den 1980er Jahren. Infolge der Savings-and Loan-Krise in den USA haben Berater versucht, homogene Portfolios zu definieren und dann zu verkaufen. Zwischen den Jahren 2003 und 2007 war auch der Deutsche Markt sehr aktiv.

Michael Rasch berichtet in seinem neusten Artikel über das Angebot unserer Online-Forderungsbörse und gibt einen guten Überblick über das Geschäft mit notleidenden Krediten. Der Artikel erschien am 10. August 2016 in der Neuen Züricher Zeitung. Wir finden den Artikel sehr gelungen und die Tatsache, dass er am Tag der Veröffentlichung online der meistgelesene Artikel war, ehrt uns sehr. Lesen Sie jetzt den vollständigen Artikel und erfahren Sie, wieso Italien in den nächsten Jahren eine enorm wichtige Rolle spielen wird.



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf

EZB-Chef Draghi fordert Markt für notleidende Kredite / FinTech Debitos stellt diese Innovation europaweit zur Verfügung

Frankfurt am Main, 22. Juli 2016 –
Viele Banken in ganz Europa haben mit notleidenden Forderungen in ihren Bilanzen zu kämpfen. Alleine in Italien beläuft sich der Wert auf mehr als 360 Milliarden Euro. Mario Draghi bestätigte im Rahmen der Zinssitzung am gestrigen Donnerstag, dass die zahlreichen Non-Performing-Loans (NPLs) der Finanzinstitute in Europa ein großes Problem darstellen. Der Chef der Europäischen Zentralbank fordert daher die Etablierung eines funktionierenden Forderungsmarkts, über den notleidende Kredite verkauft werden könnten.

Ein solcher Markt existiert bereits: Das Frankfurter FinTech Debitos (www.debitos.de) ermöglicht den Handel mit notleidenden Krediten per Forderungsbörse. Seit Gründung des Unternehmens im Jahr 2010 wurden bereits NPLs im Wert von mehr 1,4 Milliarden Euro verkauft. „Wir sind der einzige Anbieter in Europa, der den Forderungsverkauf vollständig digital abwickelt – von der Investorenansprache bis zum Verkauf. Zu den etwa 1.400 Verkäufern auf unserer Online-Plattform zählen auch mehr als 20 deutsche Banken“ so Timur Peters, Geschäftsführer der Debitos GmbH.

Neben ausgefallenen Forderungen werden über die Forderungsbörse Debitos auch besicherte und unbesicherte Kredite sowie Insolvenzquoten angeboten. Bei den zugelassenen Käufern handelt es sich um Fonds, Investmentbanken, Inkassounternehmen und Rechtsanwälte. Seit 2015 steht Debitos auch Gläubigern in anderen europäischen Ländern zur Verfügung: Die größte Nachfrage besteht bisher in Italien, Spanien und Großbritannien.

Über Debitos:
Debitos ist Europas führende Plattform für den Verkauf notleidender Forderungen und Kredite im transparenten Auktionsverfahren. Das Frankfurter FinTech wurde bereits 2010 von Timur Peters gegründet und unterstützt DAX-Unternehmen, Landesbanken, Privatbanken und Mittelständler bei der Platzierung am Distressed-Kapitalmarkt. Bisher wurde schon mehr als 1,4 Milliarden Euro an Forderungen und Krediten über die Forderungsbörse verkauft.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.debitos.de

Pressekontakt:
Jens Secker
BrunoMedia GmbH
Martinstraße 17
55116 Mainz
Telefon: +49 (0) 6131 9302833
Mail: secker@brunomedia.de
Twitter: @TeamBrunoMedia



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf

Debitos-Geschäftsführer Timur Peters: „Insolvenzgläubigertage ein voller Erfolg!“

Frankfurt am Main, 21. Juli 2016 –
Großer Andrang bei den Insolvenzgläubigertagen: Mehr als 180 Teilnehmer besuchten in den vergangenen zwei Monaten die Veranstaltungen in Oberursel, Düsseldorf und München, um sich über aktuelle Entwicklungen zum Thema Insolvenzen zu informieren. Viele Vertreter kleiner und mittelständischer Unternehmen nutzten die Veranstaltungen von Deutsche Kongresse zur Weiterbildung in diesem Bereich. Im Rahmen der Kongresse berichteten unter anderem hochrangige Experten von Daimler und STP über Neuigkeiten im Insolvenzrecht, erklärten das Handling von Insolvenzverfahren und griffen Beispiele aus der Praxis auf.

„Die Insolvenzgläubigertage waren ein voller Erfolg“, bilanziert Debitos-Geschäftsführer Timur Peters die Veranstaltungsreihe. „Wir freuen uns sehr, dass so viele Interessierte an den Kongressen teilgenommen haben. Die vielen anregenden Gespräche und die lebhafte Diskussion rund um das Thema Insolvenzen haben gezeigt, dass es in diesem Bereich noch viel Erklärungsbedarf gibt und neue Lösungen gefragt sind“, so Peters weiter. Die Frankfurter Forderungsbörse Debitos (www.debitos.de) fungierte bei den Insolvenzgläubigertagen als Hauptsponsor.

Peter Riedel, Head of Distressed Investments der Debitos GmbH, stellte im Rahmen seiner Vorträge den Zweitmarkt für Insolvenzforderungen vor, der von der Onlinebörse angeboten wird. Er erklärte, wie Gläubiger offene Insolvenzforderungen bewerten und dann zu einem höchstmöglichen Preis verkaufen können. „Im Informationsaustausch mit den Teilnehmern hat sich gezeigt, dass der Mittelstand schon länger auf einen solchen Zweitmarkt wartet“, sagt Riedel.

Die Forderungsbörse Debitos bietet die Möglichkeit, Non-Performing Loans (NPLs) aus dem gesamten europäischen Raum schnell und effektiv wieder in bares Geld zu verwandeln. Einen Überblick, welche offenen Forderungen gegen Unternehmen momentan über Debitos gesucht oder gehandelt werden, gibt die Website www.debitos.de/Zweitmarkt-insolvenzforderungen.

Weitere Informationen und Impressionen der Insolvenzgläubigertage finden Sie unter: http://www.insolvenz-glaeubiger-kongress.de/nachbericht_2016.html

Über Debitos:
Debitos ist Europas führende Plattform für den Verkauf notleidender Forderungen und Kredite im transparenten Auktionsverfahren. Das Frankfurter FinTech wurde bereits 2010 von Timur Peters gegründet und unterstützt DAX-Unternehmen, Landesbanken, Privatbanken und Mittelständler bei der Platzierung am Distressed-Kapitalmarkt. Bisher wurde schon mehr als 1,4 Milliarden Euro an Forderungen und Krediten über die Forderungsbörse verkauft.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.debitos.de

Pressekontakt:
Jens Secker
BrunoMedia GmbH
Martinstraße 17
55116 Mainz
Telefon: +49 (0) 6131 9302833
Mail: secker@brunomedia.de
Twitter: @TeamBrunoMedia



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf

Reges Interesse zum Thema Forderungsverkauf auf den 2. Insolvenzgläubigertagen

Nach drei erfolgreichen Insolvenzgläubigertagen freuen wir uns sehr, Ihnen eine kurze Zusammenfassung geben zu dürfen.

Die diesjährigen Themenschwerpunkte lagen auf der Insolvenzanfechtung, Praxisberichte über die Handhabung von Insolvenzverfahren im Automotiv Bereich sowie in Verbundgruppen und die Funktionsweise von Gläubigerpools.

160712 Blogeintrag Debitos InsoGläubigertage PeterAuf jeder Veranstaltung durften wir durchschnittlich 60 Teilnehmer begrüßen und mit ihnen einen spannenden Tag in Oberursel, Düsseldorf und München verbringen. Das Programm beinhaltete Vorträge von Experten namhafter Unternehmen wie STP Portal GmbH, die Rechtsanwälte Avocats, Euler Hermes, und der Daimler AG.

Es hat sich gezeigt, dass die Teilnehmer, bestehend aus hauptsächlich KMU’s, keine Kenntnis von einem Zweitmarkt von Insolvenzen hatten. Die Gespräche zwischen und nach den Vorträgen bestätigten160712 Blogeintrag Debitos InsoGläubigertage Heike unsere Annahme, dass der Mittelstand sich schon lange solch einen Zweitmarkt wünscht, auf dem Sie effizient ihre Insolvenzforderungen verkaufen können. Da unser Zweitmarkt genau diesen Service anbietet, werden die Unternehmer jetzt nochmal genauer in ihre Bücher schauen und überlegen, wie Sie weiter mit Ihrem internen Forderungsmanagement umgehen sollen. Auch wir haben viel durch die Gespräche mit den Unternehmern gelernt und werden die Wünsche und Anregungen schnellstmöglich umsetzten.

Nachfolgend finden Sie ein Video, dass den ersten Insolvenzgläubigertag in Oberursel zusammenfasst. Wir wünschen viel Spaß beim Video.



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf

Personalie: Dr. Axel Wieandt wird neues Beiratsmitglied bei der Forderungsbörse Debitos

Frankfurt am Main, 05. Juli 2016 – Dr. Axel Wieandt verstärkt ab 1. Juli diesen Jahres als Beiratsmitglied die Forderungsbörse Debitos aus Frankfurt (www.debitos.de). „Ich freue mich sehr, dass wir mit Dr. Axel Wieandt einen renommierten Finanzexperten für unser Beraterteam gewinnen konnten. Unser junges FinTech-Unternehmen wird von seiner umfassenden nationalen und internationalen Erfahrung im Finanzsektor profitieren“, so Timur Peters, Geschäftsführer der Debitos GmbH. „Debitos ist ein effizienter Marktplatz für notleidende Kredite und Forderungen. Ich freue mich sehr, Herrn Peters und sein Team bei der weiteren Expansion in Europa als Beirat unterstützen zu dürfen“, sagt Dr. Axel Wieandt zu seiner Ernennung.

Dr. Axel Wieandt ist ein ausgewiesener Finanzexperte, der im Laufe seiner Karriere zahlreiche Führungspositionen im Finanzsektor innehatte. Zuletzt war er Vorstandsvorsitzender der Valovis Bank. Davor war er als Managing Director im Bereich Investmentbanking bei der Credit Suisse Deutschland für Finanzdienstleister aus Deutschland, Österreich, Russland und Skandinavien zuständig und betreute als Managing Director bei der Deutschen Bank im Corporate Center unter anderem verschiedene Integrationsprojekte. Von Herbst 2008 bis Frühjahr 2010 war er Vorstandsvorsitzender der Hypo Real Estate und davor langjährig Bereichsvorstand und Head of Corporate Development / Corporate Investments bei der Deutschen Bank. Dr. Axel Wieandt ist darüber hinaus Honorarprofessor für Finanzdienstleistungen an der WHU-Otto Beisheim School of Management in Vallendar und hat einen Lehrauftrag für Bank Management an der Goethe Business School in Frankfurt.

Über Debitos:
Debitos ist Europas führende Plattform für den Verkauf notleidender Forderungen und Kredite im transparenten Auktionsverfahren. Das Frankfurter FinTech wurde bereits 2010 von Timur Peters gegründet und unterstützt DAX-Unternehmen, Landesbanken, Privatbanken und Mittelständler bei der Platzierung am Distressed-Kapitalmarkt. Bisher wurde schon mehr als 1,4 Milliarden Euro an Forderungen und Krediten über die Forderungsbörse verkauft.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.debitos.de

Pressekontakt:
Jens Secker
BrunoMedia GmbH
Martinstraße 17
55116 Mainz
Telefon: +49 (0) 6131 9302833
Mail: secker@brunomedia.de
Twitter: @TeamBrunoMedia



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf

Forderungsbörse Debitos begrüßt die neue EU-Datenschutzverordnung: Gesetz schafft mehr Rechtssicherheit und erleichtert die internationale Expansion

Frankfurt am Main, 06. Juni 2016 –
Die Forderungsbörse Debitos (www.debitos.de) begrüßt die vom EU-Parlament beschlossene Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), da sie für mehr Rechtssicherheit im gesamten europäischen Raum sorgt. Das Frankfurter Fintech erhofft sich durch die Verordnung außerdem eine verbesserte Ausgangsposition für die Expansion ins europäische Ausland. „Es wurde höchste Zeit, dass das EU-Parlament die alte Datenschutzrichtlinie von 1995 auf den neuesten Stand gebracht hat. Gerade in den letzten Jahren haben sich das Datenvolumen und der Umgang mit den Informationen deutlich verändert. Darüber hinaus wird durch eine EU-weite Regelung des Datenschutzes eine mögliche Expansion ins europäische Ausland deutlich vereinfacht: Verschiedene nationale Gesetzgebungen stellen ab sofort kein Hindernis mehr dar. Allerdings sollte im Bereich der Auftragsdatenverarbeitung noch nachgebessert werden“, meint Timur Peters, Geschäftsführer der Debitos GmbH.

Die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) wurde am 14. April 2016 vom EU-Parlament beschlossen und tritt ab sofort in Kraft. EU-weit anzuwenden ist das neue Gesetz dann mit Ablauf der Übergangszeit am 1. Juni 2018. Mit der Verordnung soll das Datenschutzrecht europaweit vereinheitlicht und nationale „Rückzugsräume“ vermieden werden. Dazu wird der Schutz von personenbezogenen Daten weiter sichergestellt und der freie Datenverkehr innerhalb des europäischen Binnenmarktes gewährleistet. Nutzer haben nun das Recht zu erfahren, welche Daten über sie gesammelt werden. Artikel 6 Absatz 1 der Datenschutzgrundverordnung erlaubt dabei weiterhin die Datenverarbeitung personenbezogener Daten durch Inkassounternehmen. Auch für ausländische Unternehmen die innerhalb der EU agieren – beispielsweise das amerikanische Netzwerk Facebook – gilt die neue EU-Verordnung. Verstöße gegen das Gesetz können mit Geldbußen in Millionenhöhe geahndet werden.

Über Debitos:
Debitos ist Europas führende Plattform für den Verkauf notleidender Forderungen und Kredite im transparenten Auktionsverfahren. Das Frankfurter FinTech wurde bereits 2010 von Timur Peters gegründet und unterstützt DAX-Unternehmen, Landesbanken, Privatbanken und Mittelständler bei der Platzierung am Distressed-Kapitalmarkt. Bisher wurde schon mehr als 1,4 Milliarden Euro an Forderungen und Krediten über die Forderungsbörse verkauft.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.debitos.de

Pressekontakt:
Jens Secker
BrunoMedia GmbH
Martinstraße 17
55116 Mainz
Telefon: +49 (0) 6131 9302833
Mail: secker@brunomedia.de
Twitter: @TeamBrunoMedia



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf

Gelungenes Event für Nutzer und Interessenten von Debitos: Forderungstransaktionen im Kontext von Unternehmensinsolvenzen

Am 12. Mai 2016 veranstaltete Debitos ein weiteres Event für Nutzer und Interessenten der Forderungsbörse in Frankfurt am Main unter dem Thema „Forderungstransaktionen im Kontext von Unternehmensinsolvenzen“ – geladen waren Rechtsanwälte, Insolvenzverwalter sowie Inkassounternehmen.

Um 13 Uhr begrüßte Debitos knapp 30 geladene Gäste im THE SQUAIRE Conference-Center in Frankfurt am Main. Teilnehmer der Veranstaltung hatten die Chance interessante Vorträge von Dr. Simon Grieser (Partner, Reed Smith), Jochen Rechtmann (Rechtsanwalt, Buchalik Brömmekamp), Jens Décieux (Gechäftsführer, STP Portal GmbH) sowie Timur Peters (Geschäftsführer, Debitos) zu hören.

Dr. Simon Grieser referierte über das Thema der Kreditportfoliotransaktionen und damit einhergehende Rechtsfragen. Hierbei wurde ein besonderer Fokus auf die Ziele einer Transaktion sowie Transaktionsüberlgegungen, auf Transaktionstrukturen sowie die Besonderheiten einer Due Diligence an einem Beispiel von Schiffskrediten gelegt. Anschließend gab Jochen Rechtmann Einblicke in aktuelle Entwicklungen im Insolvenzanfechtungsrecht. Anhand von interessanten BGH sowie OLG Urteilen wurden die Anfechtung bei Ratenzahlungsvereinbarungen sowie die Anfechtung von Beraterhonoraren erläutert. Abschließend informierte Herr Rechtmann über aktuelle Änderungen des Anfechtungsrechts und ihre Auswirkungen auf die Anfechtungspraxis. Jens Décieux, der Geschäftsführer der STP Portal GmbH, zu der unter anderem auch das von Debitos viel genutzte InsolvenzPortal gehört, stellte im Anschluss Werkzeuge bei der Arbeit mit Unternehmensinsolvenzen vor.

Nachdem Timur Peters den Handel von Insolvenzquoten darstellte, hatten die Teilnehmer bei einem gemeinsamen Abendessen die Chance sich über weitere Themen in einem entspannten Rahmen auszutauschen.

Wir danken allen Interessenten für ihre Teilnahme und anregende Diskussionen nach den einzelnen Vorträgen. Besonders danken wir den Referenten für Ihre Vorbereitung und die spannenden Einblicke in verschiedene Themen.



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf

Konkurrenz unter den Inkasso-Unternehmen steigt: Offene Forderungen werden zu Bestpreisen über Onlinebörse Debitos verkauft

Frankfurt am Main, 18. Mai 2016 –
Auf dem Markt der Inkassounternehmen finden momentan Konsolidierungs- und Übernahmeprozesse statt, da das organische Wachstum der Unternehmen an seine Grenzen stößt. Anfang letzten Jahres konnte man den Verkauf der GFKL-Gruppe des PE-Investors Advent an Permira beobachten. Wenige Monate später folgte der Zusammenschluss von GFKL und Lowell aus Großbritannien. Im Februar dieses Jahres übernahm die Tesch Unternehmensgruppe die mediafinanz AG. Ebenfalls im Februar verkaufte die GFKL Lowell-Gruppe Proceed Portfolio Services an LOANCOS. Im April zeichnete der britische PE-Investor ESO Capital die Mehrheit an LOANCOS (vormals Immofori und Servicing Advisors). Im selben Monat kündigte die neue Gruppe GFKL Lowell die Übernahme von IS-Inkasso aus Österreich an.

Die EZB pumpt mit ihrer Zinspolitik enorm viel Liquidität in den Markt, die auch die PE-Investoren und Inkassounternehmen erreicht. Wer allerdings bei einem Verkauf eines Forderungs-Portfolios nur mit einem einzigen Dienstleister verhandelt, läuft Gefahr, einen zu geringen Erlös zu erhalten. Dabei hilft ein Verkauf über die Online-Plattform Debitos: „Auf dem Kapitalmarkt sind momentan viele Finanzmittel für alternative Investments wie offene Forderungen vorhanden. Es ist viel mehr Geld verfügbar, als die möglichen Investitionsobjekte hergeben. Da spielt ein Auktionsprozess natürlich voll in die Hände der Verkäufer“, meint Debitos-Geschäftsführer Timur Peters. „Wer jetzt verkauft, hat die Möglichkeit, für seine Non-Performing Loans (NPLs) einen sehr hohen Preis zu erhalten. Dies gelingt allerdings nur, wenn der Verkäufer mit mehreren Investoren verhandelt, um den besten Preis zu erhalten oder mit Debitos eine Handelsbörse zum Forderungsverkauf nutzt.“

Die Debitos GmbH (www.debitos.de) ermöglicht den Online-Verkauf von offenen Forderungen zu besten Marktpreisen. Denn mittlerweile sind auf der Forderungsbörse rund 390 Investoren angemeldet, die auf die zum Verkauf stehenden NPLs bieten – der Käufer mit dem höchsten Angebot erhält den Zuschlag. Bisher wurden über den Online-Marktplatz offene Forderungen mit einem Nominalwert von mehr als 1,4 Milliarden Euro verkauft. Derzeit werden über die Forderungsbörse beispielsweise Insolvenzforderungen gegen das Textilunternehmen Steilmann und TelDaFax gehandelt.

Über Debitos:
Debitos ist Europas führende Plattform für den Verkauf notleidender Forderungen und Kredite im transparenten Auktionsverfahren. Das Frankfurter FinTech wurde bereits 2010 von Timur Peters gegründet und unterstützt DAX-Unternehmen, Landesbanken, Privatbanken und Mittelständler bei der Platzierung am Distressed-Kapitalmarkt. Bisher wurde schon mehr als 1,4 Milliarden Euro an Forderungen und Krediten über die Forderungsbörse verkauft.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.debitos.de

Pressekontakt:
Jens Secker
BrunoMedia GmbH
Martinstraße 17
55116 Mainz
Telefon: +49 (0) 6131 9302833
Mail: secker@brunomedia.de
Twitter: @TeamBrunoMedia



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf

Debitos GmbH to cooperate with DDC Financial Group: secondary debt market pursues its international expansion

Artikel auf Deutsch lesen

Frankfurt am Main, 10 May 2016 –
The secondary debt market Debitos (https://www.debitos.de/?language=english) is to cooperate with the DDC Financial Group from Prague, which focuses on markets in the CEE region. Among other activities, the service company organises Forums across Europe & USA on the subject of buying and selling distressed investments. By working with this new strategic partner the Frankfurt-based fintech company intends to focus more closely on other European countries. “We are looking forward to doing business with the DDC Financial Group. This partnership helps us to bridge the gap between the capital needed in the CEE region and specialised investors from US/UK markets. We were particularly impressed by DDC’s innovative online and multimedia offering and its Forum format. This is an important step for us to establish our business model in other countries”, said Timur Peters, managing director of Debitos GmbH. Already around one in ten of the 390 investors registered on the online portal come from outside Germany – mostly of them from English-speaking countries.

In the USA there is already an established market for distressed investments and this alternative asset class now plays an important role there in corporate turnarounds. Distressed investments are also gaining traction in Europe: DDC Financial Group helps its customers to open up new markets in this area and also supports them with market research. In March 2016 DDC Financial Group also organised the Distressed Investments Forum in London: among those attending the conference was Peter Riedel, Head of Distressed Investments at Debitos GmbH, who was on the podium for the debate on Uncovering High-Yield Opportunities – German Mittelstand Special Situations.

About Debitos
Debitos GmbH is an online secondary debt market where distressed claims and loans can be turned into cash quickly and easily. The portal is the first to bring sellers and buyers of claims together on one online exchange. Debitos digitalises the entire process, including the identification of investors, pricing mechanism and exchange of contracts. The company was founded by Timur Peters in Frankfurt in 2010. Claims and loans valued at more than one billion euros have already been sold via the market.

Further information is available from: https://www.debitos.de/?language=english

Press contact
Jens Secker
BrunoMedia GmbH
Martinstraße 17
55116 Mainz
Telephone: +49 (0)6131 9302833
Email: secker@brunomedia.de
Twitter: @TeamBrunoMedia



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf