Debitos: Forderungsverkauf verbessert Cash-Optimierung

  • Studie: Deutsche Konzerne leisten sich zu viel gebundenes Kapital
  • Rückstand gegenüber europäischer Konkurrenz

Frankfurt, den 27.Juli 2015. Auf eine neue Studie zum Thema Working Capital weist Timur Peters hin, Gründer und Geschäftsführer der neuen Forderungsbörse Debitos: Die Studie von REL, einem Beratungsunternehmen der internationalen Hackett Group, habe jetzt gezeigt, dass deutsche Konzerne im Vergleich zu anderen europäischen Ländern eine um 15 Tage höhere Kapitalbindungsdauer als ihre europäische Konkurrenz aufweisen. Bei den untersuchten 112 deutschen Großunternehmen summiert sich die brachliegende Liquidität laut Studie auf 241 Milliarden Euro. Dazu Timur Peters: „Kapital muss arbeiten. Gebundenes Kapital bedeutet nicht nutzbare Liquidität und vermindert damit die Fähigkeit, neuen Cash zu generieren.“  Für große Unternehmen sei es deshalb wichtig, ihr Umlaufvermögen („Working Capital“) zu optimieren.

Die Kapitalbindungsdauer, gemessen in Tagen, wird im Cash-Management als „Cash Conversion Cycle“ (CCC) bezeichnet. Je niedriger dieser Wert ist, desto effizienter arbeitet das Management. Wenn beispielsweise schwer verkäufliche Warenvorräte auf Lager liegen, kann der CCC durch Ramschverkäufe verbessert werden. Ähnlich ist es mit schwer einbringlichen Forderungen.

„Wer auf überfälligen Forderungen sitzen bleibt, lässt Chancen ungenutzt“, so Timur Peters von Debitos. „Es lohnt sich in vielen Fällen, die Forderungen mit Abschlägen zu verkaufen und so gebundenes Kapital freizusetzen.“

Debitos bietet dafür auf www.debitos.de die passende Handelsplattform. Hier können Unternehmen ihre Forderungen im Rahmen einer Ebay-ähnlichen Auktion anbieten und an den Meistbietenden verkaufen. Allein 2014 wurde auf Debitos ein Forderungsvolumen von über 1,2 Milliarden Euro zum Verkauf gestellt. Der größte Teil davon konnte an den jeweils Meistbietenden verkauft werden. Durch die Nutzung von Debitos verringert sich einerseits die Kapitalbindungsdauer der Unternehmen, andererseits kann so das Working-Capital in neue, lukrative Aufträge reinvestiert werden.

Über Debitos

Debitos ist Deutschlands führende Online-Plattform für den Handel mit notleidenden Forderungen und gekündigten Krediten. Auf www.debitos.de bieten Unternehmen und Finanzdienstleister Non-Performing Loans (NPLs) und Insolvenzquoten zum Verkauf an und erhalten direkten Zugang. Investoren bieten im direkten Wettbewerb und in Echtzeit auf die angebotenen Kreditportfolios. So findet eine transparente Preisfindung statt, und der Verkäufer maximiert mit deutlich reduziertem Aufwand seinen Transaktionserlös. Aktuell nutzen mehr als 1.400 Unternehmen die Online-Plattform zum schnellen und revisionssicheren Verkauf notleidender Forderungen.

Debitos Kontakt:

Timur Peters, Geschäftsführer

Debitos GmbH
Friedrich-Ebert-Anlage 36
60325 Frankfurt am Main Tel: +49-69-43 00 826 00
Fax: +49-69-43 00 826 08
Web: www.debitos.de

Pressekontakt:

Ralf-Dieter Brunowsky
BrunoMedia GmbH
Martinstraße 17
55116 Mainz
Telefon: +49 (0) 6131 9302830
Mobil: +49 (0) 170462 1440
Mail: brunowsky@brunomedia.de



Jetzt kostenfrei
registrieren

Effiziente Lösung für
notleidende Kredite

Schnelle Prozesse im
Forderungsverkauf

Share on Google+Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterShare on RedditEmail this to someonePrint this page